Verzögerung des Ausbaus der Ortsdurchfahrt Wachendorf

Ende Oktober wird der obere Abschnitt am Ortseingang aus Cadolzburg fertiggestellt. Anfang November beginnt nun der Ausbau des Bereichs an der Einmündung der “Alten Fürther Straße”. Unvorhergesehene Erschwernisse durch den felsigen Baugrund und weitere Verzögerungen in der Kabelneuverlegung führen jedoch zu einer Verlängerung der Bauzeit bis Ende des Jahres.

Wir bitten Sie und insbesondere die Anlieger um Verständnis. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.landkreis-fuerth.de

Ihr Cadolzburg-im-Dialog-Team

Kommentare

  1. Anwohner der Ringstraße in Wachendorf 7. November 2014 um 9:43

    via Feedbackmelder am 7.November 2014, 9:43 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir leben nun seit mehr als 20 Jahren in der Ringstraße, aber was hier nun seit Monaten abgeht ist unglaublich. Im Berufsverkehr fahren/brechen hier im Minutentakt die LKWs der Fa. Greif und natürlich der komplette Baustellenverkehr von Egersdorf Nord durch. Die kleinen gelben Schilder zur Leitung der LKWs am Anfang der Ringstraße sind das Blech nicht wert auf das sie gedruckt sind.

    Kann man seitens der Gemeinde hier nicht mal auf die Fa. Greif einwirken? Aber die Ignoranz seitens der Marktgemeinde erleben wir ja nicht zum ersten Mal in den letzten Jahren. Wir wünschen uns die Pierer Ära zurück.

    Grüße nach Cadolzburg

    • moderator 12. November 2014 um 17:53

      Sehr geehrte Anwohner der Ringstraße,

      vielen Dank für Ihren Beitrag im Feedbackmelder. Die von Ihnen geschilderte Verkehrsbelastung ist uns bewusst und wurde auch bereits von mehreren Anwohnern aus der Ringstraße an uns herangetragen. Hier hoffen wir, dass nach Beendigung der Umbauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Wachendorf die aktuellen Belastungen in der Ringstraße abnehmen werden.

      In Bezug auf den von Ihnen angesprochenen Liefer- und Schwerlastverkehr können wir von Seiten der Marktverwaltung nur für den Schwerlastverkehr eine nicht-bindende Empfehlung aussprechen. Aus diesem Grund wurden am Beginn der Ringstraße entsprechende Umleitungs-Hinweisschilder („gelbes U“) aufgestellt, die auch bereits zu einer Verkehrsverlagerung geführt haben. Gegenüber den privaten Bauherren im Baugebiet Egersdorf-Nord wurde mehrfach auf die Problematik hingewiesen und um entsprechende Rücksichtnahme gebeten. Mit der Fa. Greif und den anderen Unternehmen in der Pfannenstielstraße befinden wir uns im ständigen Austausch, hier werden wir erneut die Fahrzeugbewegungen bzw. Fahrrichtungen ansprechen.

      Die Durchsetzung dieses Hinweises und auch weitere Durchfahrtsbeschränkungen durch den Markt sind jedoch verkehrsrechtlich aufgrund der Einordnung der Ringstraße als überörtliche Erschließungsstraße nicht möglich. Die Ringstraße ist als „Zubringer“ zum Industriegebiet in der Pfannenstielstraße gebaut worden und erfüllt diesen Zweck heute noch. Mit Zugeständnissen durch das Landratsamt ist es uns dennoch in den letzten Jahren gelungen in der Ringstraße eine „Zone 30“ mit Rechts-vor-Links-Regelung einzurichten.

      Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir Ihnen keine Zusagen machen können.

      Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

      Ihr Cadolzburg-im-Dialog-Team

  2. Luise Koschinski 28. Oktober 2014 um 22:09

    Es kann doch nicht sein das man fast ein halbes Jahr für die Erneuerung von ca. 700M Straße benötigt. Es ist eine Zumutung und langsam einfach nur noch nervig.

    • moderator 30. Oktober 2014 um 14:48

      Sehr geehrte Frau Koschinski,

      vielen Dank für Ihren Beitrag. Uns sind die Beeinträchtigungen für die Wachendorfer Bürger und die andauernden Einschränkungen insbesondere für die Anwohner durchaus bewusst. Auch wir sind über den bisherigen Bauverlauf nicht glücklich. Der Markt Cadolzburg ist hier jedoch nicht Bauherr, sondern das Landratsamt des Landkreises Fürth mit dem Staatlichen Bauamt Nürnberg. Wir bitten Sie daher weiterhin um Ihr Verständnis.

      Für weitere Rückfragen stehen wir und das Landratsamt Ihnen gerne zur Verfügung.

      Ihr Cadolzburg-im-Dialog-Team

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert